Rufen Sie uns an: +49 (0) 30 2827871

  • 1

Der Souverän hat entschieden – Delegiertenversmamlung 2019-2024

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Die konstituierende Sitzung wurde wegen eines Patts bei der Wahl des Vizepräsidenten/in abgebrochen. In der Fortsetzung zwei Wochen später hatte dann die neue gewählte Präsidentin eine eigene Mehrheit organisiert und die Delegiertenversammlung hat mit der Wahl des Vizepräsidenten und der Wahl von 5 weiteren Vorstandsmitgliedern die Wahlen zu einem neuen Vorstand der Apothekerkammer Berlin abgeschlossen. VertreterInnen der Liste Offizin-Apotheke sind nach mehr als 20 Jahren nicht mehr im Vorstand der Apothekerkammer Berlin vertreten.

Wir gratulieren der von der Mehrheit der Delegierten gewählten Präsidentin Dr. Kerstin Kemmritz, dem Vizepräsidenten Dr. Björn Wagner sowie den weiteren Vorstandsmitgliedern zu Ihrer Wahl und wünschen dem neu gewählten Vorstand Erfolg und Fortune bei der Wahrnehmung der mit der Vorstandsarbeit verbundenen Verantwortung für alle ApothekerInnen und Apotheker, die Ihren Beruf in unserer wunderbaren Stadt ausüben.

Eines ist uns wichtig, klarzustellen:

Selbstverständlich war die Liste Offizin-Apotheke, die mit 18 von 45 demokratisch gewählten Delegierten nach wie vor die mit Abstand stärkste Liste in der Delegiertenversammlung der Apothekerkammer Berlin stellt, zur Zusammenarbeit mit den übrigen Listen, die sich zur Wahl gestellt hatten, bereit. Schließlich gilt es, das Mandat, dass uns unsere Wählerinnen und Wähler gegeben haben, umzusetzen und den Apothekerinnen und Apotheker, die in der öffentlichen Apotheke arbeiten, in der Kammerversammlung eine starke Stimme zu verleihen. Das mit dem Wahlergebnis verbundene starke Mandat unserer Wählerinnen und Wähler haben wir – wie es den demokratischen Gepflogenheiten entspricht - als Auftrag verstanden, uns aktiv für die Bildung eines von der Offizin-Liste geführten Vorstands verstanden.

Bedauerlicherweise haben die übrigen in der Delegiertenversammlung vertretenen Listen anders entschieden.

Das ist legitim, denn zusammen konnten diese Listen eine demokratische Mehrheit gegen die Offizin-Apotheke organisieren. Falsch wäre es, wenn behauptet würde, die Liste Offizin-Apotheke sei zu einer Zusammenarbeit nicht bereit gewesen.

Das heißt für unsere Delegierten:

Wir werden die Arbeit des neugewählten Vorstands in der neuen Wahlperiode sachlich, fachlich und stets konstruktiv aus der Delegiertenversammlung begleiten und darauf achten, dass die Belange unserer WählerInnen und Wähler auch künftig in angemessener Weise berücksichtigt werden.

Das heißt für uns alle gemeinsam:

Unser Ziel muss sein, dass Offizin-Apothekerinnen und Offizin-Apotheker spätestens bei der nächsten Wahl in 5 Jahren wieder eine gewichtige Rolle auch im Vorstand der Apothekerkammer Berlin einnehmen.

Es ist richtig und wichtig Kompetenzen aus allen Bereichen, in denen Apothekerinnen und Apotheker arbeiten, zu bündeln und für die Vertretung des Berufstandes durch die Apothekerkammer einzusetzen. Das hat der Vorstand der Apothekerkammer unter unserer Führung in den vergangenen Jahrzehnten auch immer getan.

Allen Apothekerinnen und Apothekern muss aber klar sein, dass die Offizin-Apotheke und die sie tragenden Offizin-Apothekerinnen und -Apotheker, und damit meinen wir ausdrücklich alle ApothekerInnen, die in der Offizin-Apotheke arbeiten, das Fundament der Apothekerkammer bilden und elementar für die Anerkennung des Apothekerberufes als freier Beruf sind.

2.750 Apothekerinnen und Apotheker, und damit die Hälfte aller Mitglieder der Apothekerkammer Berlin, arbeiten in Offizin-Apotheken. Hinzu kommen knapp 1.300 Rentnerinnen und Rentner, deren überwiegende Zahl ihr Berufsleben in der Offizin Apotheke verbracht hat.

Diese Kräfte gilt es noch stärker zu bündeln!

Lassen Sie uns gemeinsam für eine angemessene Vertretung der Interessen der Offizin-Apothekerinnen und Apotheker arbeiten. Dazu brauchen wir nicht nur Ihre Stimme bei der nächsten Wahl sondern Ihr Engagement für die Offizin-Apotheke, gerne auch in unserer Liste. Daher laden wir Sie ein, sich in den nächsten Jahren aktiv an unserer Arbeit in der Apothekerkammer zu beteiligen.

Wie können Sie sich einbringen?

Sprechen Sie uns jederzeit gerne an! VertreterInnen unserer Liste treffen Sie z.B. auf Veranstaltungen der Apothekerkammer Berlin und des BAV. Mailen Sie uns Ihre Vorstellungen und Wünsche über das Kontaktformular oder rufen Sei uns an: z.B. Galenus Apotheke Christian Belgardt Tel. 28 27 871 

Auch wenn wir keine Wunder vollbringen können, mit der breiten Unterstützung aller Offizin-ApothekerInnen im Rücken werden wir auch weiterhin eine gewichtige Stimme in der Delegiertenversammlung der Apothekerkammer Berlin sein.

Wie in der Vergangenheit werden wir unsere gemeinsamen Pläne für die Weiterentwicklung der Apothekerkammer Berlin sachlich und konstruktiv vortragen und mit guten Argumenten für unsere Sache werben. Dabei orientieren wir uns auch weiterhin an den Fakten und haben die Finanzen und damit Ihre Beiträge immer im Blick.

Wenn Sie diesen Weg begleiten und sich gemeinsam mit uns für die Offizin-Apotheke engagieren wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.



Wir über Uns

  • 1

Gremienarbeit

  • 1

Aktuelles

  • Die Politik steht im Wort

    März 2019 Das BMG hat nun einen modifizierten Punkteplan veröffentlicht, um die Gleichpreisigkeit wiederherzustellen und die Weiterentwicklung der deutschen niedergelassenen Weiterlesen
  • 1
  • 2

Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten anzuzeigen, wird Google Maps eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.
Weitere Informationen Ok